Steinmarder leicht identifizieren

Allgemeine Informationen: Der Steinmarder gehört zu der Familie Mustalidae. Zur engen Verwandtschaft zählen Baummarder, Zobel, Iltis, Hermelin und der Mauswiesel. Der Steinmarder wird auch Hausmarder genannt. Der Marder ist europaweit verbreitet und erstreckt sich bis nach Asien.

Um Maßnahmen ergreifen zu können, müssen Sie sich vergewissern ob es sich tatsächlich um einen Marder handelt. Präventiv können sie Mittel zu Marderabwehr nutzen, womit Sie den Marder gar nicht erst ins Haus lassen. Wenn das Tier schon eingedrungen ist, sollten Sie schnell handeln und Maßnahmen zur Marderabwehr einleiten.
Steinmarder sind etwas kleiner als Hauskatzen. Man kann ihn an seinem langem schlankem Körper erkennen. Er wiegt 1.5 kg. Das Fell ist braun-grau gefärbt und er besitzt eine lange, struppige Rute. Der bekannte weiße Kehlfleck ist weiß gefärbt und und ist gegabelt. Ein zweiter Hinweis ist der Kot. Kot des Marders ist 8-10 cm lang und Kringel förmig. Es ist 1-2cm dick und endet immer mit einer gedrehten Spitze. Sie können den Marder anhand seines Kots sehr schnell identifizieren, denn es enthält immer Obstkerne, Haare oder Federn. Wenn sie rechtzeitig Acht geben, können Sie vieles vermeiden!

Posted in

Permalink