Marder als Haustier?

Diese Tierart eignet sich nicht als Haustier. Menschen vergessen das sie Raubtiere sind. Nur Frettchen die von den Iltissen stammen, können als Haustiere gehalten werden, da sie für das Zusammenleben mit dem Menschen gezüchtet worden sind. Wer jedoch Frettchen halten möchte, muss sich im klaren sein das dies keine leichte Aufgabe wird. Frettchen benötigen großes Gehege, Beschäftigung und Freilauf. Frettchen sollten im Gegenteil zu Mardern, nicht einzelnd gehalten werden, sie müssen mindestens zu zweit gehalten werden. Der Marder aber, zeigt sein Territorialverhalten und ist deshalb ein Einzelgänger. Frettchen werden zahm und sie sind temperamentvolle Hausgenossen.

Marder können sehr innige Verhältnisse zu ihren Bezugspersonen aufbauen, wenn sie von Hand aufgezogen worden sind. Meistens sind sie anfangs sehr zahm. Wenn die Geschäftsreife anfängt, verändern sie sich ins schlechtere, sie werden aggressiv zur Bezugsperson, deshalb sollten von Hand aufgezogene Marder schnell ausgewildert werden. Da Marder einen ausgeprägteren Bewegungstrieb als Frettchen haben, ist es nicht empfehlenswert solche als Haustiere zu halten. Sie haben einen schwer einschätzbaren Charakter. Marder sind Raubtiere und auf Grund dessen, ist eine Haltung in Gefangenschaft , keine Art gerechte Haltung. Wenn sie ein marderartiges Haustier haben möchten, empfehlen wir ihnen lieber ein Frettchen.

Posted in

Permalink