Gerüche die durch Marder entstehen

Wie man so einiges im Internet über Marder Probleme lesen kann, ist eine Sache sehr oft erwähnt worden. Der Gestank der nach der Vergrämung bleibt, ist sehr intensiv. Um dies loszuwerden, folgt ein langer Prozess.

Die Wände werden durchnässt. Nicht nur im Fall das, dass Dach undicht ist, sondern auch durch das Urin der Marder. Kot und Kadaver liegen in ihrem Dachboden, oder vielleicht auch Gartenhäuschen. Mit Hausmitteln kriegt man solche Probleme nicht weg. Viele versuchen es, das Holz in Dächern mit Essig einzuschmieren, oder es für längere Zeit zu lüften. Lüften dauert natürlich noch länger. Es gibt viele Mittel um Urin Gestank loszuwerden, jedoch wäre es am besten, vorzeitig zu Handeln um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen. Solche Probleme kommen davon, wenn man nicht von Anfang an auf Mardern in Dächern oder irgendwo im Haus, reagiert. Viele Kosten können erspart bleiben. Was die Abwehr eines Marders angeht, sind viele auf die Idee gekommen, unter die Haube zu urinieren. Klingt komisch, ist es auch. Ob dies wohl wirklich was bringt, soll dahin gestellt sein.

Posted in

Permalink